sometimes

Ein Möbelstück, das nicht nur durch das außergewöhnliche Design überzeugt.

Sideboard oder Tisch?

Illustration der Sometimes-Frontseite

Klare formen

Keine überflüssigen Elemente, kein Detail ohne Nutzen: Minimalismus zeichnet den Sometimes aus. 

Flexibel

Ob als kurzzeitige Ablage, für den kleinen Imbiss zwischendurch oder als legerer Laptop-Arbeitsplatz – der Tisch macht sich so schnell wieder unsichtbar wie er erscheinen kann.

designed by michael hilgers

Die von Hilgers entwickelte Designmethodik des ‘pragmatic design’ stellt das zu lösende (Raum)Problem in den Vordergrund: Bei diesem Prinzip ignoriert der Designer bewusst auf bereits erhältliche Vergleichsprodukte und entwickelt so quasi eine neuartige, individuell passende- und praktische Lösung. Das so entstandene Produkt erscheint auf den ersten Blick vertraut, bietet jedoch versteckte Funktionen oder eine verblüffend einfache Konstruktion. Eine innovative Antwort auf alltägliche Wohnprobleme.

Sometimes ein Tisch, sometimes ein Sideboard, sometimes beides.

Harmonisch fügt sich der Tisch in den Schrank ein und verschmilzt zu einer perfekten Symbiose. Auf kleinen Rollen lässt sich der Tisch bei Bedarf, anhand unsichtbarer Griffmulden an der Unterkante, herausziehen und wird so zum flexiblen Begleiter

Produktbroschüre herunterladen

Nach oben